Kretschmann diskutiert mit Sportlern und Schülern über Rechtsextremismus

„In allen Lebensbereichen gilt es, ständig gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung zu sensibilisieren.

Indem wir Verständnis fördern und Wissen vermitteln, entziehen wir Vorurteilen und menschenfeindlichen Einstellungen die Grundlage“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann beim Besuch der Fotoausstellung „VorBILDER“ in Stuttgart. Die Ausstellung ist noch bis 14. März im Stuttgarter Haus der Wirtschaft zu sehen.

Gemeinsam mit dem ehemaligen Fußballnationalspieler Gerald Asamoah und dem Turner Fabian Hambüchen diskutierte Kretschmann zum Thema Rechtsextremismus und Diskriminierung. Dabei kamen Kretschmann, Asamoah und Hambüchen auch mit etwa 200 Schülerinnen und Schülern aus Baden-Württemberg ins Gespräch. „Das Thema Rechtsextremismus ist in den Bildungsplänen aller baden-württembergischen Schulen verankert und hat dort einen hohen Stellenwert“, so Kretschmann.
Politiker und Sportler als Vorbilder gegen Rechtsextremismus

Für die Ausstellung „VorBILDER“ wurden 22 Politiker- und Sportler-Paare abgelichtet, die sich als Vorbilder gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung engagieren. Im März 2013 ließ sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann gemeinsam mit dem Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft Joachim Löw in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena fotografieren.

Hauptzielgruppe der Wanderausstellung sind Sportvereine. „Viele Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg sind in Sportvereinen aktiv. Dies bietet den Vereinen eine große Chance, aktiv etwas gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung in unserer Gesellschaft zu tun“, so Ministerpräsident Kretschmann. „Vereine können in ihrem öffentlichen Auftritt und in ihren Satzungen deutlich machen, dass sie keine Diskriminierung dulden. Durch engagierte Vereinsarbeit können sie insbesondere Kindern und Jugendlichen Respekt, Toleranz, Anerkennung und Achtung vermitteln. Aber natürlich geht das Thema Rechtsextremismus auch jede Bürgerin und jeden Bürger außerhalb von Vereinen etwas an.“
Weitere Informationen

Die Wanderausstellung wurde am 10. September 2014 im Deutschen Historischen Museum Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière eröffnet. Sie ist Teil der Kampagne „Sport und Politik verein(t) gegen Rechtsextremismus“. Träger der Kampagne sind der Deutsche Olympische Sportbund, die Deutsche Sportjugend, der Deutsche Fußball-Bund, die Bundesministerien des Innern und für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Bundeszentrale für politischen Bildung, das Bündnis für Demokratie und Toleranz, das Bundesinstitut für Sportwissenschaft, die Sportministerkonferenz und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Kretschmann diskutiert mit Sportlern und Schülern über Rechtsextremismus

  1. Ich frage mich täglich mit wie viel Dummheit und Blindheit unsere „Volksvertreter“ geschlagen sind? HERR!!!!! Gib den Dummen endlich Verstand!
    Diese hirnlosen Dummdödel konzentrieren sich wie versessen ständig nur auf den sog. Rechtsextremismus, Geht es aber um Linksextremismus, der bei weitem gefährlicher ist und dem Steuerzahler Millionen Schäden verursacht, verschließen die gleichen Leute beide Augen und Ohren, aber was will man auch von einem Grünen erwarten, der selbst aus der Szene kommt? Wer randaliert denn ständig, setzt am Tag der Arbeit alles in Brand, fackelt BW Fahrzeuge ab, wirft Farbbeutel auf Gebäude und Wohnhäuser, schlägt auf Demonstranten und Polizisten ein, doch der Links/Grüne Kretschmann konzentriert sich auf Rechte. Wie bekloppt muß so ein Mensch eigentlich sein? Seine Diskussionen soll er lassen, denn auch er ist KEIN Vorbild, schon gar kein politissches. Das er nie über die Linksextremisten spricht und auch nicht vor diesen warnt, könnte daran liegen, weil er dabei an die Vergangenheit der Grünen denkt und deshalb auf beiden Augen blind ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.