Rauchentwicklung am Zug

Neu-Ulm (ots) – Zu einer Rauchentwicklung an einer Regionalbahn, die in Richtung Memmingen fuhr, ist es am Donnerstagmittag (21.12.2017) gegen 13:00 Uhr gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der Rauch beim Halt im Bahnhof Neu-Ulm bemerkt, weshalb sofort eine Alarmierung der Bundes- und Landespolizei sowie der Feuerwehr durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn erfolgte.

Vor Ort evakuierten die Einsatzkräfte die etwa 100 im Zug befindlichen Reisenden, von denen sich nach jetzigem Kenntnisstand niemand verletzte. Ein Ablöschen des Rauches war offenbar nicht notwendig. Ursächlich für die Rauchentwicklung soll nach derzeitigen Erkenntnissen ein Defekt in der Zusatzheizung der Regionalbahn gewesen sein. Aufgrund des Vorfalls waren die Gleise 1 und 2 bis 13:20 Uhr und die Gleise 3 und 4 bis 14:00 Uhr gesperrt. Es kam hierbei zu bahnbetrieblichen Verzögerungen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..