Ermittlungen gegen 24-jährigen wegen illegalen Waffenhandels

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat die Ermittlungen im Fall des
24-jährigen deutschen Staatsangehörigen aus Magstadt wegen Verstoßes
gegen das Waffengesetz übernommen

und das Landeskriminalamt
Baden-Württemberg mit weiteren Überprüfungen beauftragt. Dem
Beschuldigten wird vorgeworfen, in mehreren Fällen
Schreckschusswaffen ungenehmigt zu illegalen Schusswaffen umgebaut
und diese über das Internet verkauft zu haben. Im Rahmen einer am 23.
November 2015 erfolgten Durchsuchung seiner Wohnung konnten weitere
Schusswaffen aufgefunden werden. Nach den bisherigen Ermittlungen
bestehen Anhaltspunkte dafür, dass der Beschuldigte im November 2015
vier Sturmgewehre an einen Abnehmer in Paris verkauft haben könnte.
Mögliche Bezüge zu den Anschlägen in Paris werden geprüft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.