Mit Haftbefehl gesucht / Bundespolizei nimmt 41-Jährigen fest

Bad Bentheim / BAB 30 (ots) Die Bundespolizei hat einen 41-jährigen Litauer festgenommen. Der Mann wollte Mittwochnacht mit einem Fernbus nach Deutschland einreisen. Er muss für einen Monat in Haft.

Der 41-Jährige war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Kurz nach Mitternacht war der Bus von den Bundespolizisten angehalten und im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung kontrolliert worden.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft in Dresden mit Haftbefehl gesucht wurde.

Der 41-jährige litauische Staatsangehörige war wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu einer Geldstrafe von 150,- Euro verurteilt worden. Alternativ hatte er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen zu verbüßen. Weiterhin erbrachte die Überprüfung eine Aufenthaltsermittlung durch die Staatsanwaltschaft.

Weil der Mann den Betrag nicht aufbringen konnte, wurde er wurde von den Bundespolizisten verhaftet und zur Verbüßung der Freiheitsstrafe in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.