21-Jähriger im Zug verhaftet

Oldenburg (ots) Einen polizeibekannten sudanesischen Mann haben Bundespolizisten am frühen Montagabend im Oldenburger Hauptbahnhof verhaftet. Der 21-Jährige war zuvor im Intercity (IC) von Leer/Ostfriesland nach Oldenburg ohne gültigen Fahrausweis aufgefallen.

Im Rahmen eines fahndungsmäßigen Abgleichs der Personalien des jungen Mannes stellten die Beamten schnell fest, dass der Zugreisende seit Anfang 2018 mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Trunkenheit im Verkehr gesucht wurde. Den haftbefreienden Betrag in Höhe von 200 EUR konnte der Gesuchte nicht aufbringen. Daher wurde der 21-Jährige bereits wenig später für 20 Tage in die Justizvollzugsanstalt verbracht. Zudem hatte die Staatsanwaltschaft Hannover den sudanesischen Staatsangehörigen wegen Erschleichens von Leistungen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Aufgrund der Zugfahrt im IC ohne Ticket wurde abermals ein Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.