Happy End im Bundespolizeirevier Ulm

Ulm (ots) – Für die zwei 5 und 8 Jahre alten Geschwister endete der Besuch in der Ulmer Innenstadt am späten Samstagnachmittag (17.11.2018) mit einem Happy End.

Die beiden Kinder verloren offenbar aufgrund des dichten Gedränges zunächst ihre Eltern und irrten weinend in der Nähe des Ulmer Hauptbahnhofs umher. Ein 72-jähriger Passant traf die beiden Mädchen an und übergab diese an die Beamten des Bundespolizeireviers Ulm. Die Ermittlungen der Bundespolizisten ergaben, dass die in der Schweiz wohnhafte Familie lediglich zu Besuch in Ulm war und in einem Hotel nächtigte. Nachdem die Polizeibeamten den Großvater der Kinder erreichten, stellte dieser den Kontakt zu den Eltern der beiden Geschwister her, welche bereits dabei waren eine Vermisstenanzeige aufzugeben. Sie konnten ihre Kinder anschließend gegen 18.30 Uhr auf dem Bundespolizeirevier Ulm wieder wohlbehalten in die Arme schließen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.