Einsatz von Polizei und Feuerwehr am Tübinger Hauptbahnhof

Tübingen (ots) – Zu einem Einsatz von Bundes- und Landespolizei sowie der Feuerwehr ist es am späten Dienstagabend (30.10.2018) gegen 22:15 Uhr im Tübinger Hauptbahnhof gekommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge klagten mehrere Reisende beim Passieren der Unterführung über Reizhusten, weshalb sie Mitarbeiter der Deutschen Bahn darüber informierten. Die daraufhin alarmierten Einsatzkräfte verlegten umgehend zum Hauptbahnhof. Die von der Feuerwehr vor Ort durchgeführten Messungen verliefen ohne Auffälligkeiten. Aufgrund des Vorfalls war der Bahnhof in der Zeit von 22:39 Uhr bis 23:05 Uhr gesperrt, wodurch es zu Verzögerungen im Bahnverkehr kam. Warum es zu den Beschwerden der Reisenden kam ist bislang nicht bekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.