Bundespolizisten nehmen mutmaßlichen Fahrraddieb vorläufig fest

Heilbronn (ots) – Beamte des Bundespolizeireviers Heilbronn haben am Donnerstagmorgen (27.09.2018) gegen 05.50 Uhr am Heilbronner Hauptbahnhof einen 30-jährigen mutmaßlichen Fahrraddieb vorläufig festgenommen. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den gambischen Staatsangehörigen dabei, wie sich dieser an einem Zweirad an der Fahrradabstellanlage längere Zeit zu schaffen machte und informierte anschließend die Bundespolizei.

Die alarmierten Beamten trafen den im Landkreis Heilbronn wohnenden Tatverdächtigen vor Ort an, während dieser gerade dabei war, einen Reifen an ein Fahrrad der Marke „Ghost“ zu montieren, bei dem das Vorderrad fehlte. Die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der Reifen von einem weiteren Fahrrad der Marke „Schauff“ stammt, welches am Rahmen mittels eines Schlosses gesichert war. Sowohl der Reifen des „Schauff“-Fahrrades, als auch das „Ghost“-Mountainbike entwendete der Tatverdächtige über den Schnellspannverschluss der Fahrradfelgen, welche nicht extra gesichert waren. Das Bundespolizeirevier Heilbronn ermittelt nun gegen den mit etwa 1,4 Promille alkoholisierten mutmaßlichen Täter wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls und sucht in diesem Zusammenhang nach den rechtmäßigen Besitzern der beiden Fahrräder. Sie werden gebeten sich beim Bundespolizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer +4971318882600 zu melden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.