Betrunkener Mann zwingt Lokführer zur Schnellbremsung

Göppingen/Eislingen(Fils) (ots) – Ein 25-Jähriger hat am Sonntagmorgen (23.09.2018) auf der Bahnstrecke zwischen Göppingen und Eislingen(Fils) den Lokführer eines Regionalexpress zu einer Schnellbremsung gezwungen.

Ersten Erkenntnissen zufolge lief der junge Mann gegen 10:10 Uhr auf den Gleisen, als der Lokführer ihn aus einer Entfernung von etwa 150 Metern erkannte, einen Achtungspfiff abgab und die Bremsung einleitete. Der 25-Jährige soll daraufhin aus dem Gleisbereich gestolpert und den Bahndamm hinuntergestürzt sein. Nachdem der Regionalexpress zum Stehen kam, beobachtete der Lokführer den deutschen Staatsangehörigen dabei, wie er offenbar versuchte in den Zug einzusteigen. Auf sein Verhalten angesprochen flüchtete er zunächst in unbekannte Richtung, bevor ihn eine alarmierte Streife der Bundespolizei in Tatortnähe vorläufig festnahm. Durch die eingeleitete Schnellbremsung verletzte sich nach derzeitigem Kenntnisstand keiner, der etwa 50 im Zug befindlichen Reisenden. Der mit knapp 1,8 Promille alkoholisierte Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.