Farbgeruch wird Mann zum Verhängnis – Graffiti-Sprayer auf frischer Tat erwischt

Oldenburg (ots) – Hauptbahnhof; Ein leicht stechender Geruch – wie er bei Sprühfarben üblich ist – ist einem 32-jährigen Deutschen in der Nacht zu Dienstag im Oldenburger Hauptbahnhof zum Verhängnis geworden.

Bundespolizisten hatten kurz zuvor etwa gegen 02:45 Uhr diesen szenetypischen Geruch im Personentunnel des Hauptbahnhofs vernehmen können. Im Bereich des Gleis 9 an einem Kesselwaggon konnten die Beamten schließlich den 32-Jährigen bei der Tatausführung beobachten. Nach kurzer Beobachtungsphase und Beurteilung der Gefährdungssituation für den Tatverdächtigen (TV) und Polizisten (u.a. wegen der Oberleitung) wurde der Mann angesprochen. Der TV hielt dabei die Farbdose noch in der Hand und konnte widerstandslos festgenommen werden. Etwa 15 m² auf dem Waggon waren bereits besprüht worden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der einschlägig bekannte Tatverdächtige noch am Morgen von der Dienststelle entlassen. Strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.