Polizei erhob im Jahr 2017 in 992 Fällen Telekommunikationsdaten von Personen

Stuttgart. Bei der Suche nach vermissten, hilflosen oder suizidgefährdeten Personen hat die Polizei in Baden-Württemberg im Jahr 2017 in 992 Fällen Kommunikationsdaten von Personen erhoben. Im Vergleich zum Vorjahr handelt es sich um einen Anstieg um 70 Fälle. Das geht aus dem jährlichen Bericht der Landesregierung an den Landtag zum Einsatz technischer Mittel mit Bezug zur Telekommunikation hervor, der am Mittwoch, 27. Juni 2018, im Ausschuss für Inneres, Digitalisierung und Migration beraten wurde. Dies teilte der Vorsitzende des Gremiums, der CDU-Abgeordnete Karl Klein, mit. Weiterlesen

Petition zum 1000-Kühe-Stall Ostrach: Petitionsausschuss genehmigt Akteneinsicht durch externe Sachverständige

Stuttgart – Die Pläne für den Bau eines Stalls für tausend Kühe in Ostrach (Kreis Sigmaringen) erregen seit geraumer Zeit die Gemüter. Seit Januar 2018 liegt dem Petitionsausschuss des Landtags eine Petition gegen das Vorhaben vor. Nun kommt Bewegung in die Angelegenheit. „Um der Komplexität des Themas und den Anliegen von Petenten und Betreibern gerecht zu werden, hat der Petitionsausschuss – auf Initiative des Berichterstatters Reinhold Pix (GRÜNE) – vollständige Aktenvorlage beantragt und wird die Akten nun mit Hilfe externer Sachverständiger auswerten. Ich bedanke mich ausdrücklich bei meinen Kolleginnen und Kollegen im Ausschuss für die fraktionsübergreifende Zustimmung zu diesem Vorgehen“, so die Ausschussvorsitzende Beate Böhlen (GRÜNE). Weiterlesen

Gleisüberschreitung – Lokführer zur Schnellbremsung gezwungen

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Ein bislang unbekannter Mann hat in der Nacht zum Mittwoch (27.06.2018) im Bahnhof Stuttgart-Untertürkheim den 46-jährigen Lokführer eines Güterzuges in Richtung Ulm zu einer Schnellbremsung gezwungen. Ersten Erkenntnissen zufolge überquerte der Unbekannte gegen 01:30 Uhr die Gleise, als der Lokführer die Situation erkannte und bei einer Geschwindigkeit von etwa 50 Km/h die Bremsung einleitete. Nachdem der Zug rechtzeitig zum Stehen kam, soll der 46-Jährige den Mann angesprochen haben, bevor dieser unvermittelt in unbekannte Richtung flüchtete. Laut Angaben des Lokführers befanden sich zur Tatzeit noch zwei weitere Personen auf dem Bahnsteig 2/3, welche zusammen mit dem Unbekannten wegrannten. Der Lokführer beschreibt den mutmaßlichen Täter als arabisch aussehend und dick. Er soll mit einer blauen Hose sowie einem dunklen Oberteil bekleidet gewesen sein. Bei den beiden anderen Personen soll es sich um eine Frau und einen Mann, welche ebenfalls arabisch aussahen, gehandelt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei in Stuttgart unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen.

Nach Hausfriedensbruch – Polizisten verletzt und Widerstand geleistet

Stuttgart (ots) – Ein 21-jähriger Mann hat sich am Sonntagmorgen (24.06.2018) unbefugt in den Büroräumen eines Schnellrestaurants im Stuttgarter Hauptbahnhof aufgehalten und bei einer anschließenden Personenkontrolle massiven Widerstand gegen Beamte der Bundespolizei geleistet. Ersten Erkenntnissen zufolge informierten Mitarbeiter des Restaurants gegen 05:30 Uhr die Bundespolizei, als sie auf den amerikanischen Staatsangehörigen aufmerksam wurden. Weiterlesen

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Bundespolizei Stuttgart geben bekannt: Bundespolizisten nehmen mutmaßlichen Taschendieb fest

Stuttgart (ots) – Beamte der Bundespolizei haben am frühen Samstagmorgen (23.06.2018) im S-Bahnbereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs einen 36-Jährigen festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, zuvor bei zwei 19 und 21 Jahre alten schlafenden Reisenden an der S-Haltestelle Stuttgart-Stadtmitte das Mobiltelefon entwendet zu haben. Ersten Erkenntnissen zufolge wachte die 19-Jährige gegen 05:15 Uhr auf, als der rumänische Staatsangehörige ihr das Handy aus der Hand entnahm. Weiterlesen

Mann ins Gleis gefallen

Stuttgart (ots) – Ein 31-jähriger Mann ist am Sonntagabend (24.06.2018) gegen 16.55 Uhr an der S-Bahnhaltestelle Stuttgart-Schwabstraße in das Gleis gefallen. Zeugenangaben zu Folge torkelte der Mann am Bahnsteig entlang, bevor er offenbar ohne Fremdverschulden in den Gleisbereich stürzte. Reisende warnten den Lokführer der einfahrenden S-Bahn, welcher daraufhin eine Schnellbremsung einleitete. Der 31-jährige portugiesische Staatsangehörige versuchte noch eigenständig aus dem Gleisbereich zu klettern, ehe er durch die Bahn an der Hüfte touchiert wurde. Weiterlesen

Wirtschaftsausschuss beim Expertengespräch zur Zukunft der Arbeit mit dem Bundespräsidenten in San Francisco

Im Rahmen der einwöchigen Informationsreise nach Kanada und Kalifornien war der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landtags von Baden-Württemberg zu Gast bei einem Expertengespräch des Weltwirtschaftsforums (WEF) in San Francisco zum Thema „Zukunft der Arbeit“. Die knapp 30-köpfige Delegation aus Stuttgart absolvierte diesen Termin gemeinsam mit der zeitgleich die USA bereisenden Delegation von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der Ausschussvorsitzende Dr. Erik Schweickert (FDP/DVP) bedankte sich für die Möglichkeit der Teilnahme. „Wir können in Baden-Württemberg auf eine lange Tradition an unternehmerischer Verantwortung zurückblicken“, so Dr. Schweickert. „Der Landtag von Baden-Württemberg wird angesichts der globalen Veränderungen die Schaffung und den Ausbau zukunftsfähiger Arbeitsplätze weiter unterstützen und einfordern.“ Weiterlesen

Zwei vermisste Mädchen angetroffen

Stuttgart (ots) – Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht zum Freitag (22.06.2018) gegen 00:15 Uhr zwei 13 und 14 Jahre alte Mädchen im Stuttgarter Hauptbahnhof kontrolliert. Hierbei stellten die Beamte fest, dass die Beiden bereits als vermisst gemeldet waren. Die Bundespolizisten übergaben die zwei im Stadtkreis Stuttgart wohnenden Ausreißerinnen anschließend an die erziehungsberechtigten Mütter. Wohin die Mädchen wollten ist nicht bekannt.