Minderjährige mit Schreckschusspistole und gestohlenem Handy unterwegs

Ulm (ots) – Ein 15-jähriger und ein 17-jähriger Junge sind am Mittwochabend (27.06.2018) gegen 17.20 Uhr in einem Intercity-Express ohne gültiges Ticket gefahren.

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn kontrollierte die beiden Jugendlichen auf der Fahrt von Stuttgart nach Ulm und alarmierte anschließend die Bundespolizei. Bei der Überprüfung der beiden Jugendlichen fanden die Bundespolizisten bei dem 15-Jährigen Betäubungsmittelutensilien sowie eine Schreckschusswaffe mit Magazin und neun Patronen auf. Der 17-Jährige führte ebenfalls Betäubungsmittelutensilien mit sich, sowie einen Schlagring und ein Handy, welches einem mutmaßlichen Diebstahlsdelikt aus Juni dieses Jahres zugeordnet werden konnte. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Die beiden Minderjährigen wurden nach der Verständigung ihrer Erziehungsberichtigten in eine Jugendschutzeinrichtung gebracht. Ihre mitgeführten Gegenstände stellten die Beamten sicher. Sie müssen nun u.a. mit einer Anzeige wegen des Erschleichens von Leistungen sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.