Auseinandersetzung mit Pfefferspray

Tübingen (ots) – Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 19 und 22 Jahre alten Männern ist es am Mittwochabend (20.06.2018) im Tübinger Hauptbahnhof gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge gerieten die Kontrahenten gegen 17:30 Uhr zunächst in Streit, bevor sie sich gegenseitig mit Pfefferspray besprühten. Eine Zeugin alarmierte daraufhin die Beamten der Bundespolizei, welche die beiden Männer noch vor Ort antrafen und das Reizgas sicherstellten. Durch den Vorfall erlitt der 22-jährige gambische Staatsangehörige starke Reizungen an den Augen, sodass er anschließend in einer Klinik medizinisch versorgt werden musste. Der 19-jährige senegalesische Staatsangehörige blieb nach jetzigen Kenntnissen unverletzt. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Bundespolizei in Tübingen unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.