Ausweismissbrauch – Bundespolizisten nehmen Tatverdächtigen vorläufig fest

Stuttgart (ots) – Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht zum Dienstag (29.05.2018) gegen 03:15 Uhr einen 48-jährigen iranischen Staatsangehörigen im Stuttgarter Hauptbahnhof vorläufig festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, sich bei einer Personenkontrolle mit einem französischen Reisepass einer anderen Person ausgewiesen zu haben. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen der Bundespolizei stellte sich heraus, dass der 48-Jährige am Vortag offenbar unerlaubt in die Bundesrepublik Deutschland eingereist war. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ordnete eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150,- EUR an. Der 48-Jährige muss unter anderem mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Missbrauchs von Ausweispapieren rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.