Alkoholisierter 28-Jähriger schlägt mit Flasche um sich und leistet Widerstand

Ulm (ots) – Ein 28-jähriger Mann hat am Samstagmorgen (31.03.2018) gegen 05:00 Uhr im Ulmer Hauptbahnhof mit einer Flasche um sich geschlagen und sich anschließend den Maßnahmen einer Streife der Bundespolizei widersetzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge pöbelte der deutsche Staatsangehörige mehrere Reisende in der Bahnhofshalle an, weshalb ihn Mitarbeiter der Deutschen Bahn des Bahnhofs verweisen wollten. Der 28-Jährige verhielt sich allerdings weiterhin aggressiv und beleidigte die Mitarbeiter. Als er unvermittelt mit der Bierflasche um sich schlug, versuchte ihn ein 32-jähriger Mitarbeiter festzuhalten. In der Folge stürzten die Beiden offenbar zu Boden, wodurch der 28-Jährige sich leichte Verletzungen an Mund und Nase zuzog. Die alarmierten Bundespolizisten brachten den mit über 2,5 Promille alkoholisierten Mann anschließend zur Ausnüchterung auf das Polizeirevier, wo er die eingesetzten Beamten ebenfalls beleidigte. Eine medizinische Versorgung lehnte der 28-Jährige ab. Er muss nun unter anderem mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Köperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.