Fahrscheinprüfer leicht verletzt

Neckarsulm/Heilbronn (ots) – Ein 30-jähriger Mann hat am Dienstagmittag (27.03.2018) gegen 12:45 Uhr bei einer Fahrkartenkontrolle in einer Stadtbahn der Linie S41 einem Prüfer keinen Fahrschein vorzeigen können. In der Folge flüchtete der togoische Staatsangehörige beim Halt in Neckarsulm Mitte unvermittelt aus der Bahn.

Zeugenangaben zufolge versuchte ihn der Fahrkartenkontrolleur hieran zu hindern, indem er ihn an der Jacke festhielt. Daraufhin zog der mutmaßliche Täter offenbar seine Jacke aus, weshalb der 57-jährige Prüfer stürzte und hierdurch leichte Abschürfungen an den Knien und einem Finger erlitt. Die Jacke, in welcher sich auch das Handy des Flüchtenden befand, wurde Beamten der Bundespolizei am Heilbronner Hauptbahnhof übergeben. Kurze Zeit später erschien der 30-jährige Tatverdächtige auf dem Polizeirevier um seine Gegenstände abzuholen. Er muss nun mit einem Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen, sowie fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.