Frau in S-Bahn sexuell belästigt

Marbach/Stuttgart (ots) – Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zum Samstag (17.03.2018) in der S-Bahn der Linie S4 eine 20-jährige Frau sexuell belästigt. Ersten Erkenntnissen zufolge stieg die Frau gegen 02.30 Uhr in Marbach/Neckar in die Bahn und schlief anschließend ein. Kurze Zeit später griff der mutmaßliche Täter ihr an den Oberschenkel. Nachdem er das Gespräch mit der 20-Jährigen suchte, wechselte sie den Platz und setzte sich zu einem unbeteiligten Fahrgast. Zusammen mit zwei ebenfalls unbekannten Begleitern soll der mutmaßliche Täter sie anschließend beleidigt haben. Laut Angaben der jungen Frau stiegen alle Beteiligten beim Halt in Stuttgart am Hauptbahnhof aus der S-Bahn aus. Bei dem unbekannten Mann soll es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann, mit südländischem Aussehen, dicker Statur, 3-Tage Bart und kurzen schwarzen Haaren gehandelt haben, welcher gebrochen Deutsch sprach.

Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jacke. Die beiden Begleiter werden als etwa 20 Jahre alt beschrieben. Einer von ihnen war etwa 1,80m groß und trug eine Schildmütze. Der zweite Begleiter wird mit südländischem Aussehen, etwa 1,90m groß und hagerer Statur beschrieben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder den Tätern geben können, insbesondere der unbeteiligte Fahrgast, werden gebeten sich bei der zuständigen Bundespolizeiinspektion Stuttgart unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.