Sechs Jahre unerlaubt in Deutschland

Bundespolizeiinspektion Flughafen Stuttgart (ots) – Da staunten selbst die Beamten der Bundespolizei nicht schlecht, als sie am gestrigen Nachmittag (22. Februar) einen jungen Mann kontrollierten, der sich offenbar mehr als sechs Jahre unerlaubt in Deutschland aufhielt. Der 33-Jährige wurde am Flughafen Stuttgart zur Ausreise nach Istanbul kontrolliert. Er wies sich mit einem sogenannten Notpass für die Türkei aus, welcher erst drei Tage zuvor vom türkischen Generalkonsulat ausgestellt worden war.

Weiterhin händigte der junge Mann den Beamten eine sogenannte Grenzübertrittsbescheinigung zur Überwachung der Ausreise aus. Eigenen Angaben zufolge sei der Mann im Januar 2012 mit einem österreichischen Visum nach Deutschland gekommen und habe seitdem bei einem guten Freund gelebt. Mit diesem guten Freund, der angeblich auch den Unterhalt des 33-Jährigen bestritten habe, sei er zwischenzeitlich sogar von Berlin nach Karlsruhe umgezogen. Weitere Dokumente, die seinen Aufenthalt in den vergangenen Jahren legalisiert hätten, habe er nie beantragt. Der türkische Staatsangehörige hielt sich somit offenbar seit etwa sechs Jahren unerlaubt in Deutschland auf. Ihn erwarten nun mögliche strafrechtliche Konsequenzen wegen unerlaubten Aufenthalts. Nach Abschluss aller erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte der junge Mann die Heimreise in die Türkei antreten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.