Vermisster 15-Jähriger bei Fahrscheinkontrolle aufgefallen

Stuttgart (ots) – Beamte der Bundespolizei haben am Mittwochmittag (22.11.2017) gegen 13:40 Uhr im Stuttgarter Hauptbahnhof einen 15-Jährigen kontrolliert, welcher zuvor bei einer Fahrscheinkontrolle in der S-Bahn der Linie S2 zwischen Schorndorf und Endersbach auffiel.

Hierbei konnte er kein gültiges Ticket vorweisen, sodass ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn anschließend die Bundespolizisten informierte. Bei der Überprüfung der Personalien des mazedonischen Staatsangehörigen auf dem Bundespolizeirevier Stuttgart stellte sich heraus, dass der Jugendliche als vermisst gemeldet war. Die Beamten kontaktierten anschließend seine im Rems-Murr-Kreis wohnhaften Familienangehörigen, welche ihn anschließend auf dem Bundespolizeirevier abholten. Da der 15-Jährige gegenüber den Fahrkartenprüfern zunächst falsche Personalien angab, muss er nun mit einem Strafverfahren wegen versuchten Betrugs und Erschleichen von Leistungen rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.