Mit fremder Fahrkarte im Zug unterwegs

Heilbronn (ots) – Ein 20-Jähriger hat gestern Mittag (22.11.2017) gegen 13:00 Uhr bei einer Fahrkartenkontrolle in einem Regionalexpress von Bad Friedrichshall nach Heilbronn dem Mitarbeiter der Deutschen Bahn ein Maxx-Ticket einer anderen Person vorgezeigt.

Der Prüfer stellte zunächst fest, dass das Ticket nur bis Bad Friedrichshall gültig war. Da sich der 20-jährige Fahrgast nicht ausweisen konnte, informierte er das Bundespolizeirevier. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Personalien des gambischen Staatsangehörigen nicht mit den angegebenen Personaldaten auf der Fahrkarte übereinstimmten. Der 20-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen versuchten Betruges rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.