Bundespolizisten und Mitarbeiter der Deutschen Bahn beleidigt

Tübingen (ots) – Ein 30-Jähriger hat am Dienstagvormittag (24.10.2017) gegen 10:10 Uhr eine Streife des Bundespolizeireviers Tübingen sowie einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn mehrfach massiv beleidigt.

Kurz zuvor fiel der 30-jährige deutsche Staatsangehörige bereits bei einer Fahrscheinkontrolle in einem Interregio-Express von Albstadt/Ebingen in Richtungen Tübingen auf. Der Mann konnte nach bisherigen Erkenntnissen dem Mitarbeiter der Deutschen Bahn keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen und versuchte sich offenbar der Kontrolle zu entziehen, in dem er sich auf der Zugtoilette versteckte. Anschließend beleidigte er den Zugbegleiter mehrfach. Der Aufforderung die Bahn in Hechingen zu verlassen, kam der aggressive 30-Jährige nicht nach. Gegenüber der alarmierten Streife des Bundespolizeireviers Tübingen zeigte sich der aus dem Zollernalbkreis stammende Mann bei Ankunft im Tübinger Hauptbahnhof uneinsichtig und beleidigte die Bundespolizisten mehrfach. Er muss nun u.a. mit einem Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen und Beleidigung rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.