Kerosin aus Kesselwagen ausgetreten

Unbekannte haben offenbar in der Nacht von gestern auf heute (14.07.2017) ein Ventil eines in Bietigheim-Bissingen auf Gleis 1 abgestellten Kesselwagens geöffnet, wodurch eine bislang nicht bekannte Menge an Kerosin austrat.

Nachdem der Lokführer des Zuges diesen gegen 17:00 Uhr abstellte, führte er einen Kontrollgang durch. Das offene Ventil bemerkte er dann nachts bei einem erneuten Kontrollgang. Durch die Gase, die er beim Schließen des Ventils einatmete, erlitt er leichte Kopfschmerzen, blieb jedoch dienstfähig. Kräfte von Bundes- und Landespolizei sowie der Feuerwehr und Mitarbeitern der Deutschen Bahn wurden umgehend alarmiert. Durch die Feuerwehr, die mit 19 Mann vor Ort war, wurde ein Schaumteppich auf der Austrittstelle ausgelegt. Die Landespolizei musste die unter der Bahnlinie verlaufende B27 für die Dauer der Maßnahmen absperren. Aufgrund des Vorfalls war der Bahnhof bis 04:30 Uhr gesperrt. Die Gleissperrung des betroffenen Gleis 1 dauert derzeit noch an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.