Untersuchungsausschuss „Zulagen Ludwigsburg“ legt weitere Sitzungstermine fest

Stuttgart. Der Untersuchungsausschuss „Aufklärung der Vorgänge an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (HVF) und der Rolle des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK), insbesondere des möglichen pflichtwidrigen Verhaltens von Ministerin Bauer“ hat in seiner Sitzung am heutigen Mittwoch, 5. April 2017, Sitzungstermine festgelegt. Überdies sind weitere Beweisanträge beschlossen worden. Dies hat die Vorsitzende des Gremiums, die CDU-Abgeordnete Sabine Kurtz, mitgeteilt.

Mit einer öffentlichen Sachverständigenanhörung zum Hochschul- und Besoldungswesen am Freitag, 19. Mai 2017, startet der „UsA Zulagen Ludwigsburg“ mit seiner inhaltlichen Arbeit, wie Sabine Kurtz berichtete. Als zweiter, öffentlicher Sitzungstermin habe sich das Gremium auf Freitag, 30. Juni 2017, verständigt. Dann sollen die ersten Zeugen geladen werden. Dazu habe der Ausschuss neun Beweisanträge beraten und einstimmig beschlossen. Wie die Vorsitzende darlegte, habe die Regierung angekündigt, ihren Bericht bis zur nächsten Sitzung vorzulegen, was im Ausschuss begrüßt worden sei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.