Kindertagespflege leistet unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung einer qualitativen Kinderbetreuung

Stuttgart. Mit der Situation der Kindertagespflege in Baden-Württemberg hat sich der Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport auf Antrag der Regierungsfraktionen in seiner Sitzung am Donnerstag, 16. Februar 2017, befasst. Wie die Vorsitzende des Gremiums, die Grünen-Abgeordnete Brigitte Lösch, mitteilte, leiste die Kindertagespflege einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung einer qualitativen guten Kinderbetreuung in Baden-Württemberg. „Wir müssen weiterhin gute Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege hinbekommen“, betonte Brigitte Lösch.

Wie die Ausschussvorsitzende ausführte, stelle die Kindertagespflege neben den Kindertageseinrichtungen die zweite Säule dar, um den Rechtsanspruch im Land zu erfüllen. Aktuelle Erhebungen zeigten, dass die Anzahl der Kinder in der Kindertagespflege weiter steige. Zum Stichtag 1. März 2016 seien über 21.000 Kinder im Land von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreut worden. „Allerdings geht die Zahl der aktiven Tagespflegepersonen seit über drei Jahren zurück. Diese Entwicklung wird häufig auf die schlechte finanzielle Absicherung von Tagespflegepersonen zurückgeführt“, erläuterte Brigitte Lösch. Die Kindertagespflege benötige gute Rahmenbedingungen und eine faire Vergütung, damit sie ihre gute Arbeit weiter fortsetzen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.