Mit dem Landesfamilienpass Freizeit, Kultur und Geschichte erleben

Die Sommerferien stehen vor der Tür, viele Familien finden nun endlich die Zeit für gemeinsame Ausflüge im Land. „Baden-Württemberg ist so vielfältig und reich an Kultur und Freizeitmöglichkeiten, dass es für Familien immer wieder spannend und lohnend ist, das Land zu erkunden. Dabei helfen wir mit unserem Landesfamilienpass. Das Angebot hält für alle etwas bereit, egal bei welchem Wetter oder in welchem Alter die Kinder sind“, sagte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha.

Mit dem Pass und der zugehörigen Gutscheinkarte können Familien die zahlreichen staatlichen Schlösser, Gärten und Museen, kommunale Einrichtungen sowie eine Reihe von nichtstaatlichen Einrichtungen kostenlos oder zu deutlich reduzierten Preisen besuchen. Das Angebot des Landes richtet sich zum einen an Familien mit mindestens drei Kindern und zum anderen an einkommensschwache oder besonders belastete Familien.

Lucha dankt allen Einrichtungen für ihr Engagement

„Wenn Sie als Familie nicht schon einen Landesfamilienpass besitzen, so fragen Sie bei Ihrer Stadt oder Gemeinde nach, ob er für Sie und Ihre Kinder in Frage kommt. Verbringen Sie dann gemeinsam schöne Tage bei der Erkundung der abwechslungsreichen Angebote“, sagte Lucha. Der Minister dankte allen Einrichtungen, die sich am Landesfamilienpass beteiligen, für ihr Engagement.

Die Angebote für Inhaber des Landesfamilienpasses sind auch in diesem Jahr wieder breit gefächert. Am 11. September etwa bieten die beiden großen Freizeitparks in Baden-Württemberg, der Europa-Park in Rust und der Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn, Inhabern eines Landesfamilienpasses in Verbindung mit dem entsprechenden Gutschein einen um 5 Euro pro Person ermäßigten Eintrittspreis.

In diesem Jahr ist das Angebot des Odenwälder Freilandmuseum in Gottersdorf bei Walldürn neu hinzugekommen. Mit dem Landesfamilienpass gibt es dort einen ermäßigten Eintrittspreis. Noch bis zum 31. Juli 2016 bietet die Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim einen kostenfreien Eintritt für Landesfamilienpassinhaber an. Auf der Sommerbobbahn in Sonnenbühl gibt es mit dem Pass eine ermäßigte Viererkarte.

Details zum Landesfamilienpass und der zugehörigen Gutscheinkarte

Familien mit mindestens drei Kindern können den Landesfamilienpass und die zugehörige Gutscheinkarte bei ihrer Stadt oder Gemeinde beantragen. Alleinerziehende oder Familien mit einem schwer behinderten Kind bzw. Familien, die ALG II- oder kinderzuschlagsberechtigt sind, sowie Asylbewerberinnern und -bewerber, die Leistungen nach dem AsylbLG erhalten, können den Landesfamilienpass bereits ab einem Kind beantragen. Bei der Antragstelle gibt es auch Auskünfte über eventuelle kommunale Familienpässe und -ermäßigungen.

Kostenfrei besucht werden können mit der Gutscheinkarte 2016:

das Schloss Heidelberg
das Technomuseum in Mannheim
das Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe
das Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim sowie
die staatlichen Museen (Kunsthalle Baden-Baden, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Kunsthalle Karlsruhe, Museum für Naturkunde Karlsruhe, Staatsgalerie Stuttgart, Württembergisches Landesmuseum Stuttgart, Museum für Naturkunde Stuttgart, Museum für Völkerkunde Stuttgart, Archäologisches Landesmuseum Konstanz, Haus der Geschichte Baden-Württemberg)
das Freilichtmuseum Beuren
das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach
die Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim (02.06.-31.07.2016)

und mit der Gutscheinkarte 2016 zu einem ermäßigten Eintritt:

der zoologisch-botanische Garten „Wilhelma“ in Stuttgart
das „Blühende Barock“ in Ludwigsburg
das Besucherbergwerk Bad Friedrichshall-Kochendorf
das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Mit den sechs Wahlgutscheinen auf der Gutscheinkarte können die anderen Schlösser, Gärten und Außenstellen der Museen auch mehrfach im Jahr kostenfrei besucht werden.

Partner, die kostenfrei Leistungen bei Vorlage des Landesfamilienpasses gewähren:

das Deutsche Literaturmuseum in Marbach am Neckar: Ausstellungen im Schiller-Nationalmuseum und im Literaturmuseum der Moderne (LiMo)
das Museum „Oberrheinische Narrenschau“ in Kenzingen
das Schloss „Waldburg“ in Waldburg
die historische Stadtführung in Esslingen (donnerstags, 17 Uhr)
die Stadtführungen in Besigheim
das Schmuckmuseum Pforzheim
das Badische Bäckereimuseum in Kraichtal
das Deutsche Zuckerbäckermuseum in Kraichtal
das Museum im Graf-Eberstein-Schloss in Kraichtal
das Naturkundliche Bildungszentrum Ulm
die meisten Gedenkstätten und literarischen Museen in Baden-Württemberg
der Archiopark Vogelherd Niederstotzingen
die Stadtbücherei Waiblingen
das Römermuseum Osterburken

Partner, die Ermäßigungen bei Vorlage des Landesfamilienpasses gewähren:

das Römermuseum in Güglingen
das Sealife Konstanz
das Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren
der Histotainment Park Adventon in Osterburken
das Schmuckmuseum im Reuchlinhaus in Pforzheim
die Galerien für Kunst und Technik in Schorndorf
das Auto & Technikmuseum in Sinsheim
die Pfänderbahn Bregenz
das Planetarium – Sternwarte Laupheim
das Naturtheater Renningen
das LaLo-Center Heidenheim
das Hallenbad/Freibad Korb
die Miniaturgolfanlage Sickenhausen
die Experimenta Heilbronn
das Odenwälder Freilandmuseum

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.