Linksradikaler Tortenwerfer vor Gericht

Strafbefehl abgelehnt


Der Hohenloher Linksextremist, der im Februar dieses Jahres in Ludwigsburg auf den baden-württembergischen Innenminister Reinhold Gall (SPD) eine Torte geworfen hat, hat nun doch ein juristisches Nachspiel.
Das berichtet die Bild-Zeitung jetzt.


Eines der polizeibekannten Bilder: Der Tortenwerfer in Aktion

Der damals 19-jährige Straftäter wollte einen Strafbefehl über 2000 Euro nicht akzeptieren, das bestätigte demnach die Präsidentin des Amtsgerichts Öhringen, Simone Krystofiak-Fust, am Donnerstag.
Es soll noch in diesem Jahr zur Hauptverhandlung kommen.
Vorgeworfen wird ihm laut Staatsanwaltschaft Nötigung, versuchte Körperverletzung und versuchte Sachbeschädigung.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn hatte das Amtsgericht
einen Strafbefehl samt Verwarnung und Geldbuße von 2000 Euro erlassen, den der jetzt 20-jährige Linksextremist aber nicht akzeptieren will.
Der Fall wirft jedoch neben der wohl nur aus dem Zwang eines Offizialdelikts heraus weiter verfolgten Tat aber weitere Fragen auf, auch, was den Personenschutz betrifft.
Die Stuttgarter Nachrichten berichteten nämlich am 7. Februar dieses Jahres unter Bezug auf das Innenministerium, der Versuch eines Personenschützers, sich noch dazwischenzuwerfen, sei dabei misslungen.
Der Täter hatte zudem Begleiter, die während des Tumults offenbar problemlos verschwinden konnten.
Daß der Täter laut Landeskriminalamt „bisher polizeilich nicht auffällig geworden“ sein soll, läßt jedoch aufhorchen, denn die Gruppe sorgte schon einige Zeit – zumindest in Heilbronn auch polizeibekannt – für Aufsehen, und zwar nicht nur in Aktionen, mit denen sie sich im Internet fortlaufend brüstet, sondern auch zumindest in Auftritten im vergangenen Jahr gegen die Bürgerbewegung PRO Heilbronn.
Daran war auch der auf links fanatisierende Tortenwerfer beteiligt, von dem nicht wenige den Eindruck hatten, daß er dabei Regie geführt hat.
Dabei kam es zu mehreren Strafanzeigen, in deren Folge aber in sehr auffälliger Weise lediglich ein minderjährigen Mitläufer vor Gericht stand und auch verurteilt wurde.
Die dahinter stehende Gruppe als Begründung für den Tortenwurf damals angegeben, der Innenminister verhindere einen Untersuchungsausschuß in Sachen des Mordes an der Polizistin Michèle Kiesewetter.
Warum dieser in Baden-Württemberg nicht zustande kommt, ist dasselbe Rätsel, wie daß der Täter „bisher  polizeilich nicht auffällig geworden“ sein soll.
Bleibt die nicht unbegründete Frage, ob die Auflösung des Rätsels zum gleichen Ergebnis führen könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu “Linksradikaler Tortenwerfer vor Gericht

  1. Wie lange noch wollen unsere Staatsschutzorgane (einschließlich Innenminister Reinhold Gall ? !) auf dem linken Auge blind bleiben ? !
    Feiert nicht gegenwärtig der ROTE TERROR eine noch gespenstischere Wiederauferstehung als sein brauner Ableger ?
    Bei allem Entsetzen über NSU (10 Mordopfer) darf man den RAF-Terror (67 Mordopfer) nicht vergessen.
    Beide waren und sind sich – wie in der Weimarer Republik – einig in ihrem Hass auf unsere demokratische Werteordnung.

    Jener linke Tortenwurf muss als ein ernster Warnschuss auf die Demokratie verstanden werden.
    Bereits am 8.1.2011 rief die Ex-RAF-Terroristin Inge Viett auf einer Hetzkundgebung der Partei der Linken in der Berliner Urania zu Anschlägen gegen bundesdeutsche Einrichtungen auf.
    Friedliche Demonstranten, die dagegen protestierten, wurden zusammengeschlagen.

    Die Zahl linker Gewalttaten sind laut polizeilicher Statistiken etwa doppelt so hoch wie rechte Ableger.

    Sorgen wir dafür, dass linke wie rechte Rattenfänger nicht erneut in scheinbarer Zwietracht die demokratische Ordnung zerstören ! ! !

    • Auch diesem Kommentar muß man sich einfach anschließen.
      Den Linken Terror in diesem Land schreibe ich der Stasi zu, die sich nie aufgelöst hat und inzwischen das Land fest im Griff hat. Das ist auch der Grund für die ungebremste Hetze gegen alle Andersdenkenden, die mit einer noch größeren korrupten Justiz konform geht. Da werden von der Polizei und den Regierenden nur gar zu gern sog. Rechte für die Straftaten Linker verantwortlich gemacht und schönt somit die Statistik der Linken.

      Es ist unerträglich das man seit Jahren tagein tagaus immer noch NSA und NSU hört. So wird das Volk verblödet und einer Linken Gehirnwäsche unterzogen, damit der Hass auf die USA noch mehr geschürt wird. Ich finde es gut und richtig, daß die USA einen Verbrecherstaat wie Deutschland, der mit Verbrechern und Terroristen dieser Welt Geschäfte macht, bespitzeln. Schließlich nmüssen die wissen, woran sie bei einem derart unzuverlässigen und verlogenen „Partner“ sind.

      Linke waren schon immer das Übel und der Untergang dieser Welt. Das hat die Geschichte mit Millionen Opfern bereits unzählige Male bewiesen. Was hört man statt dessen über deutsche Opfer, die von Türken ermordet und tot getreten wurden?
      N I C H T S !!!!!!!! Weder Verurteilungen noch Geldstrafen, denn wir wollen doch nicht rassistisch oder Ausländerfeindlich sein. Womöglich erleben diese „armen“ in Gewalt aufwachsenden türkischen „Genies“ zu Hause die Hölle und dürfen sich deshalb hier alles erlauben.
      Wo sollte das Geld für begangene Straftaten als Wiedergutmachungh an die Opfer auch herkommen, wenn man seit Jahrzehnten auf Kosten deutscher Steuerzahler im Luxus lebt, zusätzlich seine Lebensmittel bei der Tafel abholt, die dicksten und größten Autos fährt, die sich kein normal sterblicher Deutscher leisten kann, aber die Einnahmen von Drogenengeschäften dem Finanzamt nicht mitgeteilt werden?
      Da muß man doch das größte Verstandnis haben, denn schließlich hatten wir doch so eine scheckliche Vergangenheit, wobei die Frage erlauibt sein muß, welches land hatte keine Unrechtskriege mit unzähligen Toten?

      Wir werden von unserer Verbrecher-Regierung bis auf die Haut abgezogen und dieser asoziale kriminelle Abschaum dieser Welt sonnt sich hier in den besten Hotels auf unsere Kosten. Und was machen die Kirchen? Sie beteiligen sich an diesem dreckigen Spiel, in dem sie sog. „Flüchtlinge“ aufnehmen, dabei sind die meisten von diesen angeblichen Flüchtlingen kriminell. Man könnte den Verstand verlieren. Hoffentlich erlebe ich den Tag der Abrechnung mit diesem Gutmensch Abschaum noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.