Zahl der Insolvenzen im Südwesten sinkt

Die Zahl der Insolvenzen im Südwesten ist im ersten Halbjahr deutlich zurückgegangen. Von Januar bis Juni wurde an den Amtsgerichten im Land über 965 zahlungsunfähige Firmen entschieden, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Das waren rund 11 Prozent weniger als im Vorjahr. Rund 19 Prozent der insolventen Firmen waren Handelsunternehmen, gefolgt von Betrieben im verarbeitenden Gewerbe und dem Baugewerbe (jeweils rund 13 Prozent). Auch die Zahl der Insolvenzverfahren privater Schuldner sank deutlich um 11,1 Prozent. Mit 5.412 Privatinsolvenzen wurden im ersten Halbjahr 679 weniger Verfahren angemeldet als im Vorjahreszeitraum. Mehr als 70 Prozent der privaten Insolvenzen betrafen Verbraucher. Der Rest der Verfahren regelten die Schulden ehemals Selbstständiger.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.