Viele Helfer nach Unwetter im Einsatz

Das heftige Unwetter im Südwesten hat erhebliche Schäden angerichtet. Die Regionen Tübingen und Reutlingen waren besonders schwer betroffen. Innenminister Reinhold Gall dankte den Einsatzkräften von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten für die rasche Hilfe.

An mehreren Tausend Einsatzstellen vor allem im Raum Neckar-Alb haben die Aufräum- und Reparaturarbeiten der durch heftige Gewitter mit Sturmböen, Hagel und Starkregen verursachten Schäden begonnen. Allein die Reutlinger Feuerwehr war verstärkt durch Einheiten aus anderen Landkreisen mit mehreren Hundert Helfern im Einsatz, um zerstörte Dächer und Lichtkuppeln provisorisch abzudichten. Durch die sogenannte Überlandhilfe werden Spezialkräfte auch aus Oberschwaben und den Regierungsbezirken Freiburg und Karlsruhe entsandt.

Neue Gefahren drohen bei großflächigen Dächern durch verstopfte Dachabläufe. In einem Nürtinger Industriegebiet stürzte am heutigen Nachmittag bereits das Dach einer Produktionshalle teilweise ein, in Kirchheim/Teck musste ein Einkaufsmarkt wegen akuter Einsturzgefahr geräumt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.