Förderung des kommunalen Radwegebaus

Regierungspräsidium Stuttgart bewilligt erste Förderanträge nach der neuen Förderrichtlinie des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die ersten Förderanträge für kommunale Radwege im Regierungsbezirk bewilligt, die nach der neuen Förderrichtlinie des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur bezuschusst werden.

“Einrichtungen für den Radverkehr sollen das Radfahren flächendeckend sicherer und attraktiver machen“, sind sich der baden-württembergische Minister für Verkehr und Infrastruktur Winfried Hermann und der Stuttgarter Regierungspräsident Johannes Schmalzl einig: „Wir wollen das Fahrrad als umweltverträgliches Verkehrsmittel für alle Reisezwecke und Bevölkerungsgruppen verstärkt fördern. Dazu gehört auch ein gutes Radwegenetz, um den Umstieg auf das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel noch attraktiver zu machen.“

Im Regierungsbezirk Stuttgart können sich über eine Förderung freuen:

Die Stadt Rutesheim, die für die Neuanlage eines ca.0,5 km langen Radweges entlang des Eisengriffbaches rund 130.000 € an finanzieller Unterstützung des Landes bekommt.

Für die Geh- und Radwegunterführung am Bahnhof in Schwäbisch Gmünd – als Lückenschluss zwischen dem Radwegenetz des Stadtzentrums und dem nördlich der Bahnlinie liegenden Ortsteilen – erhält die Stadt Zuwendungen in Höhe von rund 600.000 €.

Die Stadt Crailsheim erhält für die Neuanlage eines ca. 1,8 km langen Radweges zwischen den Stadtteilen Altenmünster und Ingersheim eine Zuwendung in Höhe von rund 250.000 €.

Im Ostalbkreis wird der Neubau eines ca. 1,1 km langen Geh- und Radweges zwischen Neubronn und Laubach entlang der K 3263 mit rund 290.000 €. Unterstützt. So kann eine Lücke im Leintalradweg geschlossen werden. Nach Angaben der Antragsteller soll mit dem Bau der genannten Radwege in Kürze begonnen werden.

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse des Radverkehrs in den Gemeinden nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) hat das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur im Regierungsbezirk Stuttgart kommunale Vorhaben mit einem Fördervolumen von insgesamt rund 2,9 Millionen € in das neue Radwegeprogramm (Umweltverbund) aufgenommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.